Herr von Blech ist verliebt

Farbige Illustrationen von Michael Bayer
Bibliographisches Institut 2010, 3. Lesestufe, ab 8

Verliebt zu sein ist eigentlich wunderschön! Aber die kleine Roboterdame, die Tom gebaut hat, macht Herrn von Blech das Leben ganz schön schwer.


Leseprobe

Dana de Mix stand einfach nur da und rührte sich nicht.
"Kann sie denn Kung-Fu?", fragte Herr von Blech. "Oder mit Licht schießen?"
"Dazu muss sie erst mal lebendig werden", erklärte Tom. "Und dazu brauchen wir einen Blitz."
Herr von Blech war nämlich auch durch einen Blitz lebendig geworden. Woran er sich allerdings nicht erinnerte.
"Ausgezeichnet", sagte Herr von Blech. "Ich will einen Blitz. Für Dana de Mix!"
Also kletterte Tom heimlich aufs Dach und knotete Dana de Mix am Blitzableiter fest. Und dann warteten sie auf ein Gewitter. Aber es kam keins.
Frau Meier wunderte sich, dass Herr von Blech jeden Tag über das Wetter schimpfte, obwohl doch die Sonne schien!
Und sie wunderte sich, dass Tom und Herr von Blech nun jeden Abend zusammen auf dem Sofa saßen und die Wettervorhersage guckten.
Nach drei Tagen versprach der Wettermann für den Abend endlich ein Gewitter.
Tom sprang auf und riss begeistert beide Arme hoch.
Herr von Blech tat dasselbe.
"JA!", rief Tom. "Heute blitzt es! Give me five, Herr von Blech!"
"Giffmifeif?" Herr von Blech glotzte die Hand an, die Tom ihm hingestreckt hatte. "Was ist denn das?"